Einrichten mit Do it Yourself

Berücksichtigen Sie dabei die Feng-Shui Regeln

Immer mehr Menschen interessieren sich dafür, Ihre Wohnung gemäß Feng-Shui zu gestalten. Es handelt sich hierbei um einen Einrichtungsstil, der einen optimalen Energiefluss gewährleistet. Dies fördert nicht nur den gesunden Schlaf, sondern es wird auch das körperliche Wohlbefinden gesteigert. Doch sollten Sie bei jenem Thema nichts überstürzen. Lesen Sie sich im Vorfeld genau in dieses ein, bevor Sie erste Schritte tätigen. Dieser Beitrag dient Ihnen diesbezüglich als Hilfestellung. Sie erfahren hier, wodurch sich Feng-Shui auszeichnet und wie Sie bei der Einrichtung Ihrer Wohnung richtig vorgehen.

Informieren Sie sich über das Thema

Wollen Sie Ihre Wohnung nach Feng-Shui einrichten, sollten Sie nichts überstürzen. Machen Sie sich im Vorfeld mit dem Thema vertraut. So wissen Sie, auf welche Aspekte Sie achten müssen und vermeiden Fehler. Außerdem können Sie dadurch planen, wie Sie beim Einrichten Ihrer Wohnung vorgehen. In diesem Kontext gilt es, die Anlage der Räume sowie die Größe des Wohnbereichs zu berücksichtigen. Gleichzeitig müssen Sie sich für Augen halten, dass Sie bereits mit kleinen Veränderungen einen beachtlichen Effekt erzielen - nicht immer sind umfangreiche Maßnahmen notwendig, um Ihr Wohlbefinden dauerhaft zu steigern.

Dadurch zeichnet sich Feng-Shui aus

Wird eine Wohnung gemäß Feng-Shui eingerichtet, bringt sie das Chi zum Fließen. Damit steigt als Konsequenz das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Es handelt sich hierbei um ein Paket, das unterschiedliche Methoden beinhaltet. Es lässt sich mit Letzteren herausfinden, welche Materialien, Formen und Farben an welchen Stellen zu platzieren sind, um positive Effekte zu maximieren.

Sind Räume nach der asiatischen Lehre eingerichtet, fühlen sich Personen in ihnen geschützt, geborgen und stark zugleich. Das Chi kann in diesem Fall nämlich ungehindert durch das Zimmer strömen und sorgt für Harmonie. In den Raum gelangt dieses durch offene Türen, wobei es diesen auf demselben Weg wieder verlässt. Allerdings kann das Chi auch durch Fenster oder Kamine abfließen. Dadurch ist für einen stetigen Fluss der Energie gesorgt.

Die beste Farbwahl für Ihren Wohnraum

Wollen Sie Ihre Wohnung gemäß den Lehren von Feng-Shui gestalten, sollten Sie sich zuerst mit den Farben auseinandersetzen. Denn die Farbtöne spielen eine wichtige Rolle, wobei sie mit unterschiedlichen Himmelsrichtungen, Lebensbereichen und Elementen verknüpft.

Die Zone für den Ruhm, das Element Feuer und die Himmelsrichtung Süden hängen beispielsweise zusammen und werden mit den Farben Rot, Orange und Gelb assoziiert. Jene Farbtöne erweisen sich unter anderem für das Wohnzimmer als gute Wahl. Sie strahlen Energie aus und lassen den Raum lebendig wirken.

Im Schlafzimmer geht es hingegen ein wenig ruhiger zu. Hier ist das Wasser das vorherrschende Element. Setzen Sie in diesem Raum in erster Linie auf Grün- und Blautöne. Diese verbinden sich elegant mit Möbeln aus Holz.

Für das Esszimmer, das oftmals für Partnerschaft und Beziehungen steht, eigenen sich helle und freundliche Farbtöne wie Rosé, Hellgelb und Weiß. Auch in diesem Fall erweisen sich Möbelstücke aus Holz und dezente Dekorationselemente als gute Wahl.

Im Kinderzimmer erweisen ist zu Pastellfarben zu greifen. Achten Sie darauf, dass Sie die Farben nicht nur an den Wänden, sondern auch an Möbelstücken und Dekorationsgegenständen anbringen. Es ist aber auch möglich, den Spielbereich in einem etwas kräftigeren Farbton zu gestalten. Hier bieten sich entweder Blau oder Rot an. Doch achten Sie darauf, dass der Abschnitt nicht zu groß ausfällt. Schließlich sollte der Raum in erster Linie Harmonie ausstrahlen.

Gestalten Sie Möbel auf eigene Faust

Sie können beim Gestalten der Feng-Shui Einrichtung auch selbst Hand anlegen. Idealerweise greifen Sie hierbei zu Holz als Grundmaterial. Dieses spielt in der asiatischen Lehre eine wichtige Rolle, da es das Wohlbefinden in Räumen steigert.

Im Schlafzimmer liegen Sie mit einem Bett aus Vollholz niemals falsch. Setzen Sie am besten auf gerade Linien und eine simple Gestaltung - so stellen Sie sicher, dass das Möbelstück in den Raum passt. Außerdem sind gerade Linien als Heimwerker leichter zu bearbeiten. Bedenken Sie, dass Sie das Bett an eine Wand stellen sollen, um das Sicherheitsempfinden zu stärken. Alles sollte massiv verleimt werden. So wenig Metall, wie möglich bei der Verarbeitung (https://www.schoener-wohnen.de/einrichten/28559-rtkl-feng-shui). Die Möbel sollen massiv und stabil, aber nicht klobig wirken.

Die richtige Position der Schränke:

Auch Schränke und Kommoden finden in den meisten Fällen im Schlafzimmer Platz. Die Form derselben bleibt Ihnen überlassen. Setzen Sie aber auch hier auf Holz und verleihen Sie dem Raum damit ein naturnahes Aussehen. Sie können die Möbelstücke auch mit grünen Dekorelementen versehen oder Pflanzen auf die Kommoden stellen. Denn natürliche Farbtöne sind im Schlafzimmer immer willkommen.

Ein Esstisch, der für Harmonie sorgt:

Natürlich können Sie als Do-It-Yourself-Heimwerker auch einen Esstisch entwerfen. Anders als beim Bett, erweisen sich hier runde Formen als beste Wahl. Sie steigern das Harmonieempfinden und sind für gute Partnerschaften förderlich. Holz erweist sich auch in diesem Fall als beste und unkomplizierteste Wahl. Sie können die Tischplatte so einfach mit den Beinen verbinden. Die Sessel dürfen selbstverständlich nicht fehlen und sind farblich dem Tisch anzupassen. Setzen Sie idealerweise auf helles Holz. Dieses harmoniert am besten mit freundlichen Wandfarben wie Weiß und Geld - es lässt den Raum dabei freundlicher wirken.

Komfort im Wohnzimmer:

Immer mehr Heimwerker entscheiden sich dafür, die Sitzmöbel für Ihr Wohnzimmer auf eigene Faust zu entwerfen. Diesbezüglich haben Sie freie Hand, wenn es nach den Regeln von Feng-Shui geht. Bedenken Sie, dass die Couch aber ebenso an der Wand stehen sollte. Denn so überblicken Sie den gesamten Raum. Sie müssen Sofa und Sessel natürlich nicht strikt nebeneinander aufstellen. Bilden Sie mit ihnen einen Halbkreis, um das Wohlbefinden zu steigern und für Geselligkeit zu sorgen. Allerdings ist in diesem Fall darauf zu achten, dass sich nicht zu viele Ecken bilden. Runden Sie die Konstruktion daher am besten mit Pflanzen oder anderen Dekorationsgegenständen ab. Sie sorgen so dafür, dass das Chi leichter abfließen kann.

Das richtige Bett für das Kinderzimmer:

Geht es um die Wahl der Schlafgelegenheit, sind Ihnen im Zimmer der Jüngsten nahezu keinerlei Grenzen gesetzt. Sie können hier zu Stock-, Einzel- oder klassischen Hausbetten greifen. Für welches Modell Sie sich entscheiden, hängt von den Vorlieben und Schlafgewohnheiten der Jüngsten und natürlich von Ihrem handwerklichen Geschick ab. Wichtig ist, dass unter dem Bett keine Gegenstände platziert werden. Dies könnte nämlich den Abfluss des Chi verhindern. Wie im Schlafzimmer, sollte das Möbelstück nicht zwischen Fenster und Türe stehen. Stellen Sie dieses am besten an die Wand, sodass der Türbereich beim Schlafen gut sichtbar ist. Mit kleineren Schränken können Sie für Ordnung sorgen.

Was ist wichtig für den Heimwerker

Wollen Sie in Eigenregie das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden steigern, sollten Sie sich mit Feng-Shui vertraut machen. So können Sie in aller Ruhe einen Plan erstellen und die Einrichtung des Haushalts Schritt für Schritt in Angriff nehmen. Sie müssen dafür nicht unbedingt neue Möbelstücke erwerben. Es reicht aus, wenn Sie das bestehende Innenraumdesign etwas anpassen oder die Einrichtung etwas umbauen bzw. umgestalten. Wichtig sind passende Farbwahl. Egal ob es die Wände oder die Oberflächen der Böden sind. Mit Farbe lässt sich sehr viel verändern und Wände bzw. Oberflächen streichen kann sich jeder zutrauen.