Raumgestaltung mit Wandtattoo und Teppichen

Um die Räume einer Wohnung oder eines Hauses freundlicher und wohlicher zu machen, kommen Wandaufkleber zum Einsatz

In den 60er und 70er Jahren war es modern die Wände einer Wohnung mit Tapeten zu schmücken. Der Boden war mit einem bunten farbenprächtigen Teppich belegt. Bunte Farben, große Muster verzierten und verschönerten unsere Wohnungen und Häuser. Danach wurde es ruhiger an den Wänden und Böden, es setzten sich immer mehr die weißen oder einfarbigen hellen Wände durch, die zwar zeitgemäß, aber durchaus etwas fade waren. Am Boden wurde Parkett oder Laminat verlegt. Vielen wurde bewusst, dass weiße Wände zwar modern waren, aber keine so richtig gemütliche Stimmung aufkommen wollte. Die Räume wirkten kalt und nicht richtig gemütlich.

Teppiche zur Raumgestaltung:

Daher begann ein Umdenken und es musste wieder etwas Farbe ins Spiel. Auch wenn sich der Teppich nicht mehr als Bodenbelag durchsetzte, wurde er doch im Bereich des Tisches und der Stühle gerne untergelegt oder als Blickfang mitten im Raum plaziert. Teppiche absorbieren den Schall sehr gut und bringen Wärme in den Bereich des Raums, während glatte Böden immer mit Kälte verbunden werden. Es gelingt auch sehr gut mit dem Teppich etwas Farbe ins Zimmer zu zaubern, was den Raum gleich freundlicher und wärmer erscheinen lässt. Achten Sie beim Teppichkauf auf gute Qualität und einfache Reinigung, damit Sie lange Freude an dem schönen Stück haben.

Mit Bildern den Raum verschönern:

Um die weißen Wände zu schmücken und auch hier etwas Farbe ins Spiel zu bringen, wurden und werden sehr gerne Bilder eingesetzt. Ob es sich um ein Aquarell, ein Acrylbild, oder einen Druck handelt, ist eher nebensächlich. Wichtig, es gefällt, lockert die Strenge des Raums etwas auf um bringt Farbe und damit Wärme ins Spiel. Platzieren Sie lieber ein etwas größeres Bild, als viele kleinere. Viele Bilder könnten wieder zu viel Unruhe in den Raum bringen, während ein großes Bild Blickfang ist, auf dem man immer wieder mit den Augen hängen bleibt und zur Ruhe kommt. Hängen Sie das Bild in Augenhöhe an die Wand, dann erzielen Sie die beste Wirkung. Vermeiden Sie aber Bilder über dem Bett oder im Liegebereich über dem Kopf, diese Position könnte belastend wirken.

Mit Wandaufkleber Wände verzieren:

Wandaufkleber gibt es noch nicht so lange, werden aber immer beliebter. Es handelt sich dabei um eine selbstklebende Folie, welche bedruckt wird. Auf dieser Folie sind Muster, Bilder, oder aber auch Schriftzeichen. Vor allem chinesische Schriftzeichen liegen derzeit voll im Trend und werden zur Raumgestaltung genutzt. Dabei werden nicht nur Wände, sondern inzwischen auch Möbel mit den Wandtattoos beklebt. Diese Folien lassen sich sehr leicht aufbringen und bei Bedarf auch wieder rückstandsfrei von der Wand abziehen.  Auch wenn wir die chinesischen Schriftzeichen, welche Glück, Lebensenergie oder Ewige Liebe bedeuten, nicht lesen können, wirken Sie auf uns und unsere Umgebung und lassen Wohlfühlstimmung aufkommen.