Epoxidharz als Alleskönner für die Wohnung

Epoxidharz oder Resin wird als Alleskönner für die Wohnung bezeichnet. Doch welche Lösungen gibt es und was steckt genau dahinter?

Immer wieder kommt die Sprache auf ”Epoxidharz als Alleskönner für die Wohnung“. Epoxidharz ist beinahe unverwüstlich und gut zu reinigen. Aber es gibt große Unterschiede bei Material und Verarbeitung. So muss ein anderer Epoxidharzboden ins Wohnzimmer, als ins Bad. Auch bei Möbel und bei der Dekoration findet dieses Material immer wieder Anwendung. Egal ob man sich künstlerisch betätigen möchte oder eine Reparatur ansteht. Es scheint die Lösung für alle Probleme in Haus und Garten zu sein.

Aber ist dem wirklich so? Was steckt eigentlich dahinter? Dieser kurze Ratgeber soll Licht in die Sache bringen.

Was ist Epoxidharz?

Epoxidharz oder auch Resin besteht aus einem Härter und einem Harz. Das Zweikomponentensystem bewirkt, dass aus dem flüssigen Harz ein fester Kunststoff entsteht. Damit lassen sich klare, hochglänzende, extrem abriebfeste Oberflächen kreieren. Resin wird überall dort verwendet, wo es um Beständigkeit und Optik geht. Epoxidharz ist vom Bootsbau und der Industrie bekannt. Heutzutage wird es aber auch für Dekorationen, Schmuck, Kunst und Renovierungen und Verschönerungen für das Eigenheim verwendet.

Anwendung von Epoxidharz im Wohnbereich!

Durch die speziellen Eigenschaften von Epoxidharz lassen sich gerade im Wohnbereich tolle Effekte erzielen. Resin erhöht die Widerstandsfähigkeit, Abriebfestigkeit sowie Langlebigkeit Ihrer Einrichtungsgegenstände. Darüber hinaus lassen sich mit speziellen Epoxidharz Farben eindrucksvolle optische Effekte erzielen.

Epoxidharzbeschichtungen des Bodens sorgen für nahtlose Übergänge. Das kommt besonders bei großen Flächen zum Tragen. Diese spezielle Beschichtung hält Feuchtigkeit fern. Das ist wichtig, denn viele Böden sind aus Holz. Holz ist ein sehr „warmes“ Material, schafft eine freundliche und gemütliche Atmosphäre im Heim. Epoxidharz schützt, pflegt und sorgt für eine ansprechende Optik!

Aber auch Möbel erstrahlen nach der Behandlung mit Epoxidharz in neuem Glanz. Besonders Holzmöbel lassen sich damit effektvoll in Szene setzen. Darüber hinaus können Sie jedes Stück Möbel aus Holz wasserfest versiegeln! Haben Sie ein Möbelstück von Oma aus Holz, das leider schon gelitten hat? Mit einer Beschichtung aus Epoxidharz lässt sich das gute Stück sicher noch retten. Deshalb wird dieses Harz ja auch so gerne im Bootsbau für Reparaturen eingesetzt. Resin schließt nämlich auch Risse, Sprünge und glättet Oberflächen.

Epoxidharz Boden

Epoxidharz wird sehr gerne für Industrieböden und im Gewerbebereich sowie öffentlichen Gebäuden verwendet. Großflächig eingesetzt, verleiht es Glanz und sorgt für die nötige Robustheit überall dort, wo sich viele Menschen tagein, tagaus mit festem Schuhwerk, allerlei Gepäck und schwerem Gerät bewegen. Aber auch im Privatbereich verleiht Epoxidharz Ihrem Boden edles Aussehen, und bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Diese Bodenbeschichtungen sind matt oder poliert, mit Glitter und in verschiedenen Farben erhältlich. „Penny Floor“ ist der Renner in den USA. Dabei werden Penny-Geldstücke auf den Boden ausgelegt und danach mittels Harz eingegossen. Es entsteht ein bronzener Boden, der schimmert. Mit dieser Technik lassen sich auch andere erstaunliche Muster und Effekte kreieren. Diese Böden sehen nach der Behandlung wie glänzende, hochwertige Parkett- oder Steinböden aus. Natürlich sind auch moderne Muster möglich.

Epoxidharz Tisch

Mit Resin lassen sich alte Tischplatten wieder fantastisch renovieren, aber auch komplett neugestalten. Es ist sogar möglich, mit Epoxidharz komplette Tischplatten herzustellen. Resin River Table sind ein wahrer Hingucker in jeder Wohnung. Dabei handelt es sich um einen Holztisch, der mit diesem Harz so behandelt wird, dass es aussieht, als würde ein Fluss seine Bahnen über den Tisch ziehen. Dadurch, dass das Harz verschiedenfarbig ist, ergibt das einen wunderschönen Kontrast zum braunen Holz der Tischplatte.

Tischplatten aus Epoxy sind äusserst stabil, kratzfest und wasserfest. Sie lassen sich sehr einfach reinigen und können bei Bedarf einfach nachpoliert oder auch mit Carnaubawachs versiegelt werden, um einen noch besseren Schutz zu haben.

Küchenabdeckungen aus Epoxidharz

Küchenarbeitsplatten werden vor allem in den USA immer öfters aus Epoxidharz gegossen. Es lässt sich eine steinähnliche Optik erzielen, aber auch schlichte einfarbige Küchenabdeckungen oder glitzernde Perleffekte können erzeugt werden. Da die Küchenflächen wohl eine der am meisten beanspruchten Oberflächen im Wohnraum ist, spielt die Abriebfestigkeit, Kratzfestigkeit sowie Säureresistenz eine grosse Rolle. Die Oberflächen können nach einiger Zeit einfach nachpoliert werden, falls es trotzdem kleine Spuren der Abnutzung gibt.

Resin Kunst

In Kanada, Australien und den USA ist es schon lange gang und gäbe, Kunst aus Epoxidharz herzustellen. Diverse Kunstobjekte bestechen durch Tiefe, Glanz, Klarheit sowie einer immensen Leuchtkraft. Hier spielen der Untergrund, die Zusätze, die Farben sowie die Gießart eine entscheidende Rolle. Resin hat eine starke Fließfähigkeit. Deshalb können auch komplette Gegenstände in Epoxidharz eingegossen werden.

Am beliebtesten sind jedoch schöne und edle Bilder auf Holzmalgründen, welche durch ihre Farbbrillanz und Möglichkeiten hervorstechen.

Egal, ob Deko oder Bilder, Resin ist die perfekte Wahl für effektvolle Kunst und Sie liegen damit weltweit im Trend! Als Untergrund sind Beton, Plexiglas, Metall, Glas oder Holzmalgründe beliebt.

Abschließend noch einige Tipps!

In Deutschland gibt es viele Fachwerkbauten. In diesen Häusern gibt es jede Menge alter Holzbalken. Diese lassen sich auch ganz gut mit Resin ausbessern. Treten bei einer Epoxidharzbeschichtung Löcher oder Risse auf, können diese mit Glasfasergewebe repariert werden. Die Beschichtung bleibt dadurch trotzdem elastisch und flexibel. Darüber hinaus werden so Bewegungen der Oberfläche und Temperaturschwankungen ausgeglichen.

Sichtbeton liegt im Trend bei modernen Bauherren. Leider sandet dieser mit der Zeit aus und wird fleckig. Das kann mit klarem Epoxidharz ausgebessert werden.

Risse in gefliesten, älteren Schwimmbäder sehen nach der Behandlung Resin wieder wie neu aus. Bei Kunststoffbecken sollten Sie zunächst an einer kleinen Ecke probieren, ob sich das Epoxidharz mit dem Kunststoff verträgt. So können auch Folienbecken ausgebessert werden.

Zuletzt überarbeitet: 21. Oktober 2019