Wohngarten Trend

Die eigene Freiluftoase - der Trend zum "Wohngarten"

Ein Garten diente früher als Spielplatz für die Kinder. Eventuell auch als Gemüsegarten oder Platz für die Obstbäume. Der Garten war eher ein Ort der Arbeit denn der Ruhe. Er wird jedoch immer mehr zum Erholungszentrum für Jung und Alt. Lauschige Ecken mit Sonne, aber auch schattige Plätze. Pflegeleichte Natur zum Entspannen und sich sammeln. Ein professionell gestalteter Wohngarten schenkt Ihrer gesamten Familie ein zusätzliches Stück Lebensraum und -qualität. Für immer mehr Menschen gehört ein solches "Zimmer im Freien" mittlerweile als willkommene Erweiterung zum eigenen Haus.

Das "Wohnen im Grünen"

An der frischen Luft entspannen und direkt vor der Tür die Natur genießen - der eigene Garten verschafft nicht nur Bewohnern auf dem Land "kleine Fluchten" aus dem Alltag. Ein individuell geplanter Wohngarten erweitert den persönlichen Lebensbereich deutlich. Und kaum eine andere Anlage präsentiert sich so vielseitig. Ihre Familie trifft sich mit Freunden zum Grillen, die Kinder spielen ausgelassen und Bienen summen zwischen bunten Blumen oder duftenden Kräutern. Dieser Garten stellt keine Bühne für Pflanzen dar, hier findet das Leben statt.

Welche Elemente gehören zum "Wohnzimmer im Garten"?

Eine vorausschauende Planung zu Ihrem Wohngarten richtet sich nach dem vorhandenen Platzangebot und Ihren Bedürfnissen. Leben Kinder im Haushalt, bietet sich eine freie Rasenfläche zum Toben oder für Spielgeräte und ein Planschbecken an. Die Bepflanzung ist abhängig von Ihren individuellen Vorlieben und dem Pflege- beziehungsweise Zeitaufwand, den Sie erübrigen wollen. Immergrüne Stauden, Ziergehölze und bunt blühende Beeteinfassungen gibt es in zahlreichen ansprechenden Variationen. Daneben gilt es zu klären, ob Sie einen reinen Ziergarten anlegen oder "Essbares" ernten möchten.

Die Terrasse und Veranda bildet den Übergang vom Innen- zum Außenbereich. Es wirkt harmonisch, wenn sie den Stil der Architektur im Haus ergänzt und fortsetzt. Gestalten lässt sich sie sich zum Beispiel mit Steinfliesen, mit Holzdielen und mit modernen Betonplatten. Hier setzt Ihrer Fantasie höchstens das jeweilige Budget Grenzen.

Möbel und mehr - das kleine Paradies hinter dem Haus

Für viele bilden die gemütlichen Gartenmöbel das Herzstück in ihrem grünen Wohnraum. Die Auswahl ist nahezu unbegrenzt. Ob edles Holz, pflegeleichter Kunststoff oder modernes Rattangeflecht - der Fachhandel führt für jeden Geschmack die passende Ausstattung.

Eine behagliche Sitzecke im beliebten Loungestil schenkt Ihnen einen Hauch Urlaub direkt vor der Tür. Zahlreiche der angebotenen Produkte sind wetterfest und ersparen das ständige Aufräumen.

Ein wichtiges Element stellt der geeignete Sonnen- und Sichtschutz dar. Schirm oder Markise erweisen sich an heißen Sommernachmittagen als unverzichtbar.

Ein Grill darf für die meisten Frischluftfans nicht fehlen. Hier reicht die Spanne von der schlichten Holzkohleausführung bis hin zur professionellen und hochwertigen Outdoorküche aus edlem Stahl.

Der Wohngarten in einer Mietanlage

Auch wer kein eigenes Haus besitzt, braucht Erholung und Entspannung in der Natur. Gerade Stadtbewohner größerer Anlagen, die lediglich über einen kleinen Balkon verfügen, betrifft dies. Zahlreiche juristische Stellungnahmen verweisen darauf, dass einzelne Parteien anderen den Zugang zum gemeinschaftlichen Garten einer Mietwohnung nicht verwehren dürfen.

So gibt es keine automatischen "Sonderrechte" für Mieter im Erdgeschoss. Unter Berücksichtigung der geltenden Ruhebestimmungen müssen die Mitbewohner spielende und tobende Kinder ebenfalls akzeptieren.

Nicht nur im Sommer eine Bereicherung - Ihr grünes Wohnzimmer im Garten

Viele Besitzer eines Wohngartens berichten von dessen positiven Einflüssen auf ihr Wohlbefinden. Sie schätzen die Möglichkeit, nicht nur in der warmen Jahreszeit die Veränderungen in der Natur unmittelbar zu verfolgen und daran teilzuhaben. Im zeitigen Frühjahr beobachten sie die Vögel und genießen im bunten Herbst auf der überdachten Terrasse ihren Kaffee am Nachmittag. Selbst der Winter erscheint weniger eisig und grau. Der Blick nach draußen bietet viele stimmungsvolle Eindrücke. Gerade in dieser Zeit schaffen Sie mit Lichtern und festlicher Dekoration eine eigene Atmosphäre rund ums Haus.

Warm eingepackt spielen Ihre Kinder selbst an kälteren Tagen gern im Sandkasten und auf der Wiese. So erfreuen sich alle Familienmitglieder während des gesamten Jahres an ihrem zusätzlichen Lebensraum direkt vor der eigenen Haustür.