Shabby Chic Farben und Dekoration

Ob alte Paletten als Möbel, außergewöhnliche Farben oder besondere Deko im Shabby Chic Look

Foto: alho007 - Fotolia.com
Palettenmöbel

Eine weitere Variante des Shabby Chic ist, Gegenstände die ursprünglich nicht als Möbel gedacht waren, so um zu funktionieren, dass daraus Möbelstücke entstehen. So könnte man zum Beispiel ausrangierte Europaletten nehmen und diese zunächst so abschleifen, dass eventuelle Verwitterungsspuren in weiten Teilen oder ganz entfernt werden. Nun könnte man dieses Paletten der Länge nach durchsägen und durch aufeinanderstapeln eine Gartenbank bauen. Natürlich sieht diese Bank durch eine Lackierung mit farblosem Lack gleich noch viel effektvoller aus. Ein paar selbst gemachte Kissen runden das Bild ab.
Die genannten Beispiele sind natürlich keine Vorgaben für Shabby Chic sondern sollen nur als Denkbeispiele und Ideengeber fungieren.

Shabby Chic und die richtige Dekoration

Damit die im Shabby Chic Look gestylte Wohnung nicht plötzlich doch so wirkt als wäre sie aus dem Sperrmüll, setzt man mittels kleinen Accessoires und anderen Dekorationen die vielen, kleine Akzente die das Gesamtbild so zu sagen veredeln und die entsprechende Note des Besitzers setzen.

Hierbei kann man sagen, dass sich Kontraste sehr gut ergänzen. Hat man zum Beispiel eine wirklich alte Anrichte oder andere Möbel im Shabby Chic Style, so kann man diese durchaus mit etwas modernem verbinden. Dies könnte beispielsweise durch ein moderne Designerlampe geschehen, die man auf dem Flohmarkt gekauft hat oder auch der große Flachbild-Fernseher mit einer Hintergrundbeleuchtung. Den gleichen Zweck würde ein topmodernes Sofa in einem Raum mit Shabby-Möbeln erfüllen.

Andersherum könnte man Sachen aus dem Sperrmüll mit hochwertiger Dekoration aufwerten, die dann die gewisse elegante Note ins Spiel bringt.

Die Farben beim Shabby Chic

Wie bereits erwähnt gibt es beim Shabby Chic so gut wie keine Regeln. Allerdings sollte man bei den Farben ein wenig Zurückhaltung üben. Knallige Farben und Shabby Chic passen nicht zueinander. So etwas wirkt im günstigsten Fall punkig, aber nur sehr selten elegant. Beim Shabby Chic werden überwiegend Farben in zarten Pastelltönen verwendet. Ein zartes Gelb und Himmelblau oder auch Rosé sowie Grau, tauchen die Wohnlandschaft in ein ruhiges Farbkleid, dass jedoch durch gelegentliche, richtig gesetzte Farbtupfer in knalligen Farben unterbrochen sein kann.

Ebenso sind zum Beispiel Vasen aus Silber oder ein Leuchter aus edlem Kristall Elemente, die dem Shabby Chic das gewisse etwas verleihen.

Wenn man Stoffe einsetzt, sollte man sein Augenmerk ruhig in Richtung geblümter oder aus Ranken bestehende Muster richten. Momentan liegen besonders Muster aus der Biedermeyer-Zeit im Trend. Aber auch ein Teppich im traditionellen Stil des Orients oder auch ein typischer Flickenteppich, sind absolut Shabby Chic.

Welche Materialien sind beim Shabby Chic erlaubt?

Natürlich ist alles erlaubt was gefällt. Doch beim Shabby Chic kommen überwiegend natürliche Produkte wie Holz, Leder, Leinen und auch Samt und Seide zur Anwendung. Jedes genannte Material wird entweder auf alt getrimmt oder ist tatsächlich alt. In letzterem Fall, kann man das jeweilige Möbel- oder Dekorationsstück natürlich restaurieren, doch sollte man immer bemüht sein, den Shabby Chic dabei nicht zu verlieren.

Eine weitere gute Idee ist Holz zu verwenden, dass nicht oder nur wenig bearbeitet erscheint. Mit nur wenig Aufwand lassen sich zum Beispiel Oberflächen herstellen, die so aussehen als seien sie nicht gehobelt sondern nur mit einem Beil in einen halbwegs vertretbaren Zustand gebracht worden. Mit dem richtigen Schleifgerät ausgestattet bearbeitet man die Oberfläche nun so langen, bis sie aussieht als sei sie vom Zahn der Zeit poliert worden.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass Shabby Chic für kreative Menschen eine sehr gute Möglichkeit ist, sich Haus oder Wohnung einzurichten. Bei Shabby Chic kommt es nicht auf den großen Geldbeutel an, doch wer über ihn verfügt und wert auf teure Gediegenheit legt, ist mit Shabby Chic ebenfalls gut bedient.