Softside Wasserbett

Das Softside Wasserbett ist heute gebräuchlicher unter den Wasserbetten, weil der Rand weicher ist, was eine Einsteigen und Austeigen erleichtert.

Das Softside Wasserbett ist, wie der Name schon sagt, die weiche Variante unter den Wasserbetten. Da der Komfort bei den Softside Wassermatratzen ungleich höher ist, als bei den Klassikern, den Hardside Wasserbetten, werden heute zu einem großteil Softside Matratzen verkauft.
Bei diesem Typ besteht die seitliche Umrandung der Wassermatratze nicht aus einem starren Holzrahmen, sondern aus einem weichen Schaumstoffrahmen, mit einer speziellen Sitzkante. Diese Konstruktion kann freistehend verwendet werden, oder aber auch in einen herkömmlichen Bettrahmen eingebaut werden. Die Breite des Schaumstoffrahmens wird dabei je nach Gewicht der Person dünner oder dicker angefertigt.

Wird das Softside Wasserbett in einen Bettrahmen eingebaut, dann sollte darauf geachtet werden, daß die Wassermatratze nicht zu tief im Rahmen des Betts montiert wird, sonst verlieren Sie den Vorteil des Softside Betts, weil der starre Rahmen des Betts darübersteht und Sie haben die harte Kante wie bei einem Hardside Typ.
Wird die Softside Konstruktion freistehend verwendet, dann wird zumeist der Schaumstoffrahmen überzogen und farblich verpolstert, um den optischen Eindruck des Betts zu verbessern und an den Rest des Betts anzupassen.